Lektion 1

Die Lektion besteht aus den Punkten
1.1  Die Medien als 4. Macht
1.2  Die Schweigespirale
1.3  Kognitive Dissonanz
1.4  Pluralistische Ignoranz
1.5  Das Konformiditäts-Experiment von Asch

Wenn du alle Beiträge gesehen und verstanden hast - geht es hier zum Test.

Nach erfolgreichem Abschluss des Tests wirst du für Lektion 2 freigeschaltet.
Bedenke, dass du dazu registriert sein musst.
Im Anschluss daran wird es Zugriff auf die erste Stufe der sensiblen Inhalte geben.

1.1 die Medien als vierte Macht im Staat
Prinzip der "Strategischen Kommunikation"
  • Gleichschaltung aller Meinungsvielfalt über alle Mainstream-Medien
  • koordiniert einflussnehmende Infostreuung, die gewünschte Meinung bei Untertanen manifestieren soll.
  • Bewusste Desinformation über unliebs. Themen, die ungewünschte Meinung bei Untertanen vermeiden soll
das Resultat
  • führt dazu, dass Untertanen in keinem Mainstreammedium eine echte „Gegenmeinung“ finden.
  • führt dazu, dass Untertanen überall die gleichen Lügen lesen, so lange bis sie es glauben.
  • führt dazu, dass Untertanen langfristig mit Political Correctness manipuliert werden.
  • führt dazu, dass manipulierte Untertanen zum Feind jeder alternativen Meinung werden.

möchtest du diesen Beitrag teilen ?

Google+
Facebook
Email
Telegram-Messenger
1.2 Die Schweigespirale

Nun, wo sie die Medien haben haben sie leichtes Spiel !

Ich zeige Ihnen nun einen Trick, den wir in unseren Psychologischen Experimenten am Untertanen herausgefunden haben.

Wenden Sie dieses Wissen korrekt an, und die Untertanen trauen sich nicht ihre Meinung zu sagen, besser noch : sie werden höchstwahrscheinlich statt dessen ihre in den Medien suggerierte Meinung übernehmen !

Quelle: 
http://noelle-neumann.de/wissenschaftliches-werk/schweigespirale/

Psychologie : Methode zur Verhinderung freier Meinungsentfaltung unter den Untertanen
  • manipulativ erzeugter Zustand einer geistigen Starre, um Untertanen am Selbstdenken zu hindern
das Resultat
  • führt dazu, dass Untertanen beim Aufbau eigener Gedanken oft in einer geistigen Sackgasse enden
  • führt dazu, dass Untertanen nur selten erlernen Ihre Meinung zu festigen und begründen zu können
  • führt dazu, dass Untertanen Ihre Meinung weder für spruchreif, noch für salonfähig halten.
  • führt dazu, dass Untertanen Ihre Meinung nicht für die Meinung der meisten anderen halten
  • führt dazu, dass Untertanen sich oft nicht trauen Ihre Meinung auszusprechen.

möchtest du diesen Beitrag teilen ?

Google+
Facebook
Email
Telegram-Messenger
1.3 Kognitive Dissonanz
Psychologie : Methode zur Verhinderung der Glaubwürdigkeit andersdenkender Untertanen
  • manipulativ erzeugter Zustand von Schamgefühl, oftmals mit unangenehmen Rechtfertigungslagen
  • Unterstellungen von Unmenschlichkeit, Verworrenheit etc (Nazi, Spinner, Homophob, Fremdenhasser)
das Resultat
  • führt dazu, dass Untertanen sich unangenehm mit ihren politisch unkorrekten Ansichten fühlen
  • führt dazu, dass Untertanen nur selten einen Weg finden Ihr Reden und Tun authentisch zu behalten.
  • führt dazu, dass Untertanen dann oft Ihre Reden und Tun anpassen, um wieder „anerkannt zu sein“
  • führt dazu, dass Untertanen im Falle von „Sturem beharren“ ihrer Meinung im sozialen Abstieg enden
  • führt dazu, dass Untertanen –so oder so– nach diesem traumatischen Erlebnis Selbstzweifel aufbauen

möchtest du diesen Beitrag teilen ?

Google+
Facebook
Email
Telegram-Messenger
1.4 Pluralistische Ignoranz
Psychologie :

Methode zur schrittweisen Ausrottung sämtlicher Wünsche auf Selbstbestimmung der Untertanen

  • manipulativ erzeugtes Empfinden „solche komplizierten Dinge“ einfach nie nicht verstehen zu können
  • Tritt z.B. ein, wenn alle Informationen über politisch-unliebsame Themen bewusst verkompliziert werden
  • Tritt z.B. ein, wenn pol.-unliebs. Themen/Aussagen manipulativ völlig aus dem Kontext gerissen werden
das Resultat
  • führt dazu, dass Untertanen aufhören, sich in Politische Fragen einzumischen (Politikverdrossenheit)
  • führt dazu, dass Untertanen sich Unmündigkeit gefallen zu lassen (freiwillige Abgabe von Würde&Recht)
  • führt dazu, dass die Untertanen sich mit „so komplizierten Dingen“ selbst nicht auskennen wollen
  • führt dazu, dass der Untertan nicht hinterfragt und alles doch lieber den „Fachleuten“ überlässt.

möchtest du diesen Beitrag teilen ?

Google+
Facebook
Email
Telegram-Messenger
1.5 das Konformiditäts-Experiment

von Asch

Psychologie:

Gruppenzwang und Geistige Übernahme durch manipulativ erzeugtes Schamgefühl

  • Ausnutzung des menschlichen Urstrebens nach Informationeller-Konformidität (Einheitsmeinung)
  • Menschen erleben es als sehr unangenehm für sich selbst, wenn die Mehrheit es anders als sie sieht
  • Menschen erleben es als sehr unangenehm für andere, wenn sie selbst durch „Andersmeinung“ auffallen
  • Deshalb gibt es im öffentlichen Meinungsgeschäft die tägliche Flut „veröffentlicher Mehrheitsmeinungen“
das Resultat
  • Führt dazu, dass Untertanen in die Schweigespirale fallen, ehe sie auf solche „Info“ kritisch reagieren
  • Führt dazu, das Untertanen in kognitive Dissonanz verfallen, da sie sich für ihre „Andersmeinung“ schämen
  • Führt dazu, dass Untertanen in plural. Ignoranz verfallen, sich also heimlich für dumm und hilflos zu halten.

möchtest du diesen Beitrag teilen ?

Google+
Facebook
Email
Telegram-Messenger
1.6 das Milgram-Experiment

Beispiel: CDU-Minister: „Deutschland muss auf keinen Fall dafür haften wenn EU-Länder sich verschulden.“

Psychologie:

Manipuliere Menschen Leid/Schmerz Mitmenschen aufzuerlegen

  • Ausnutzung zuvor anerzogener Reaktion auf Befehle sogenannter Autoritäten
  • Deshalb rechtfertigen im Medienalltag stets autoritäre „Experten“ völlig souverän ihren verschrobenen Mist
das Resultat
  • führt dazu, dass gerade Systemprofiteure ihre Karriere selten durch Moral oder Gewissen zu gefährden
  • führt dazu, dass selbst Untertanen EUR-Kritikern in Ihrem Umfeld entschlossen mit aller Härte begegnen.
  • führt dazu, dass erfolgr. manipulierte Untertanen Ihre eigentlichen Brüder überzeugt wie Feinde behandeln
  • führt dazu, dass streng ausgebildete Soldaten auf klaren Feuerbefehl auch besonders gut Unschuldige töten
  • führt dazu, dass Vorgesetzte ihre Kollegen oft mit völliger Selbstverständlichkeit wie Vieh behandeln.
  • um zu funktionieren bedarf diese Über-/Unterordnung von Menschen einer langjährigen Konditionierung
  • Früher hatten Hausfrauen-Mütter mehrheitlich die Ressourcen, den Großteil der Erziehung selbst zu regeln
  • Kinder trugen mit Ihrer Einschulung somit weitaus eigenere Werte und Persönlichkeit in Ihre Schulklasse.
  • Das dazu benötigte System der gewollten Familienspaltung ist spannend, wird jedoch erst später behandelt.

möchtest du diesen Beitrag teilen ?

Google+
Facebook
Email
Telegram-Messenger
Facebook-Kommentare